Dänemark 2018/19

Vom 22.12.2018 bis 04.01.2019 haben wir Urlaub in Dänemark gemacht. Bis zum 02.01. hatten wir ein ganz tolles Ferienhaus, ca.300m entfernt von der Nordsee in Bovbjerg/Lemvig, gemietet und von dort aus sind wir dann ca. 400km quer durchs Land gefahren um uns 2 Tage Kopenhagen anzusehen. Dort haben wir in einem Hotel übernachtet.

Kopenhagen

C-Wurf“Rundreise“ Teil 7, das Treffen mit Charlien

Eine Reise mussten wir heute nicht unternehmen um die Ahnentafel von Charlien an ihre Besitzer zu übergeben. Da wir Nicole, Markus, Nele und Tom schon im Mai in Mainz besucht haben, konnten wir jetzt darauf verzichten die ca.280km zu fahren um Charliens Zuhause kennen zu lernen. Die gesamte Familie verlebt dieses Wochenende in Haan bei Nicoles Familie und das ist nur ca.30km von Essen entfernt. So hatten wir im Vorfeld besprochen, dass sie den Samstagabend bei uns verbringen. Gegen 19 Uhr trafen sie dann bei uns in Überruhr ein. Basima, Binou und ich erwarteten sie schon bei uns vor dem Haus. Charlien war zuerst sehr zurückhaltend und wusste wohl nicht sofort wer wir denn sind. Es dauert etwas bis sie sich erinnern konnte. Oben in der Wohnung angekommen, wurde sie dann erst mal richtig begrüßt. Wir Zweibeiner haben uns dann das Abendessen schmecken lassen und Binou und Charlien haben sich miteinander beschäftigt. Später am Abend waren dann auch die Zwei müde und es wurde ruhiger. Es war schön Charlien nach ca.2,5 Monaten endlich wieder zusehen, sie hat sich(genau wie die 7 anderen C`s) sehr gut entwickelt. Basima, Binou, Cindy und ich bedanken uns für die super“Süßigkeiten“ die wir bekommen haben und danke, dass wir Charlien wieder treffen durften!!!

Essener-Kromitreffen im Stadtwald 19.11.2018

Bei recht kaltem Wetter haben sich heute Ameli, Barky, Binou, Carlos und Coralie von der Ruhrhalbinsel, Anouk vom Flöz Sonnenschein und verspätet noch ihr Papa Campino von der lichten Eiche und Deliah von Crumps Mühle mit ihren Leinenhaltern zum gemeinsamen Spaziergang im Essener Stadtwald getroffen. Leider hat es zum Ende des Spaziergangs angefangen zu hageln und zu regnen, so das wir recht nass wieder am Parkplatz angekommen sind.

Campino und Deliah fehlen auf dem Foto, da sie erst verspätet zu uns gestoßen sind.

C-Wurf-Rundreise Teil 6: Besuch bei Cabira in Solingen

Da Cindy donnerstags in Solingen Seminartag hat, war es naheliegend, an einem Donnerstag zu Cabira und ihrem Rudel zu fahren, um auch hier die Ahnentafel abzuliefern und zu schauen wo und wie Cabira nun lebt. Auch sie braucht nur ums Haus herum laufen und ist in Wald und Feld unterwegs. Bei tollem Herbstwetter haben wir gemeinsam einen tollen, ausgedehnten Spaziergang gemacht bei dem Basima, Binou und Cabira so richtig rennen und toben konnten. Den anschließenden Kuchen, mit Kaffee hatten wir uns redlich verdient, da wir abwechselnd Cabira immer mal wieder getragen haben und es ist dort ganz schön bergig. Auch hier haben wir einen tollen Nachmittag verbraucht, danke Andrea und wir freuen uns, dass all unsere C`s es so gut getroffen haben. Es fehlen zwar noch 2 Ahnetafelübergaben, aber bei Charlien und Coralie hatte es sich schon vor deren Geburt ergeben, dass wir deren zukünftiges Zuhause besucht haben. Von daher wissen wir dass alle 8 C`s ein tolle Zuhause gefunden haben.

Treffen am Ziegengehege am 14.11.2018

Das Essener-Kromitreffen war heute wieder gut besucht. Am Ziegengehege haben sich Ameli, Anouk, Basima, Barky mit seinem Freund Günni, Binou, Coralie, Djipsy und Deliah mit ihren Leinenhaltern und 2 Kromiinteressentinnen zum Spaziergang getroffen. Leider haben Campino und Norbert uns irgendwie „verpasst“.

C-Wurf-Rundreise Teil 5: Besuch bei Caja in Hürth

Die 2.Hälfte unserer Rundreise hat begonnen, heute waren wir Caja-Cajuna in Hürth besuchen. Die ca.80 Km lange Fahrt war durch Regen und Stau nicht gerade angenehm, aber wir haben es dann doch bis 15 Uhr geschafft dort einzutreffen. Caja begrüßte Basima und Binou sehr stürmisch. Trotz des Regens sind wir dann erst mal durch die Felde gelaufen, damit unsere 2 sich jetzt ach ausreichend die Beine vertreten konnten. Anschließend ging es dann in Caja Zuhause. Nach dem Abtrocknen der Hunde konnten sie spielen und wir Kaffee trinken und leckeren Kuchen essen. Gesprächsstoff gab es ja auch genug, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Bevor wir wieder heimwärts fuhren haben wir uns aber noch mit Basimas Nichte Bliska von der Kapuzineraue getroffen. Sie wohnt nur einen „Katzensprung“ entfernt von ihrer Cousine Caja und es hatte zum Glück wieder aufgehört zu regnen. Danke für den Kaffee, Kuchen und den schönen Nachmittag.