Heute waren wir Basima und ihre Geschwister besuchen. Sparky hat seien große Liebe Amy dort getroffen.

Amy und Sparky

 

Basima, Beetje und Sparky

 

Sparky hat in den letzten 3 Tagen immer ein Verband und einen Schuh am linken Hinterfuss getragen, wenn man mit ihm raus ist, hat sein anziehen länger gedauert, als beim Menschen. Verband, Schuh, Mantel und Geschirr, das dauert schon seine Zeit. Aber jetzt ist alles wieder zugeheilt und ich hoffe das bleibt auch so.

Es gibt mal wieder ein neues Problem, Sparky hat seit heute Früh eine Schürfwunde am linken Hinterbein, es ist direkt hinter dem großen Ballen, ich vermute, dass er da „durchtritt“, also nicht mehr nur mit den Fussballen auftritt, sondern auch noch dahinter. Jetzt trägt er dort einen Verband, mal abwarten wie es an der Stelle weitergeht. Ansonsten läuft er „normal gut“. Auch unser Spaziergang mit Dori und Marion war vorhin kein  Problem.

B-Wurf vom glatten Kiesel

Sparky und Andra
Basima und Sparky

Heute waren wir den B-Wurf vom glatten Kiesel besuchen, Sparky hat sich super geschlagen. Die Kleinen durften sogar an ihm schüffeln. Es ist ein toller Haufen und die 3 großen Mädels haben Sparky auch willkommen geheißen. Es war ein schöner Nachmittag und wir kommen wieder. Versprochen!!!

Die 5 mg Prednisolon haben nicht gereicht, um das Gelenkwasser wieder kompett aus den Säckchen verschwinden zu lassen, darum haben wir die Dosis seit dem 20. 11. auf 10 mg erhöhlt. Das hat gut geholfen und seit heute haben wir wieder auf 7,5 mg runter gesetzt und hoffen, dass das reicht. Seit gestern trägt Sparky ein Mäntelchen wenn wir raus gehen, damit der Rücken schön warm bleibt. Er hat ja keine Unterwolle und richtig warmlaufen kann er sich ja auch nicht mehr, da muss das dann wohl sein.

Sparky geht es recht ordenlich, er wurde heute noch mal gequadellt und jetzt sehen wir weiter und hoffen, dass alles gut bleibt.

So, den Tierarztbesuch haben wir jetzt hinter uns, alles sieht zum Glück wieder gut aus. Sparky ist hingelaufen, dort wurde er dann noch mal gequadellt, ich wollte dass so, da ich das auch von mir kenne, wenn ich wieder Bandscheibenprobleme habe. Donnerstag sollen wir zur Kontrolle kommen. Sparky ist auch wieder ganz normal(für ihn) nach Hause gelaufen. Wir sind so froh!!!

Heute war wieder unser wöchendliches Treffen mit Marion und Dori. Alles war super, Sparky ist die 1/2 Stunde recht gut gelaufen und wir dachten alles ist schön. Leider ist das nicht so geblieben, es war noch gut vom Auto bis zur Haustür, dann die 4 Stufen hoch und als er dann im Fahrstuhl saß war es ganz schrecklich. Er saß sehr mekwürdig und zuckten mit dem rechten Hinterlauf. Er wollte auch nicht mehr aufstehen. In der Wohnung habe ich ihn mir genauer angeschaut, er schien große Schmerzen zu haben, ich habe ihm massieret und das Bein festgehalten, es war verkrampft und gleichzeitg zuckte es. Er leckte mir die Hand und biss sich vorsichtig in den Fuß. Wir sind dann sofort zum Tierarzt. Sie bestätigte meinen Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall. Sie hat die Pfoten, die  Beine und den Rücken untersucht. Alles deutet auf die Wirbelsäule hin. Er wurde gequaddelt, Schmerzmittel hat sie ihm keine gegeben, da er ja eh Schmerzmittel bekommt. Cindy und ich haben ihn nach Hause getragen, er kommte immer noch nicht laufen. Zu Hause haben wir ihn noch fast 1 Std. gehalten und gestreichelt. Jetzt scheint sich sein Rücken langsam zu entspannen. Er zuckt nicht mehr und hecheld auch nicht mehr, er schläft ganz ruhig. Ich hoffe das Schlimmste haben wir jetzt überstanden. Morgen gehts wieder zur Tierärztin.