Burg Altena

Heute morgen sind wir nach Altena aufgebrochen um zu wandern und uns die Burg mit der ersten Jugendherberge der Welt anzusehen. Mitten durch Altena fließt die Lenne, sie ist ein Nebenfluss der Ruhr. Wir haben uns entschieden erst eine ca.2 stündige Wanderung auf der gegenüberliegenden Seite der Burg zu machen, um uns die Burg erst mal im Ganzen ansehen zu können.

Nachdem wir wieder im Städtchen angekommen waren, sind wir durch die Altstadt zum Erlebnisaufzug Burg Altena gelaufen. Der Aufzug ist eine 90 m lange Zeitreise in den Altenaer Burgberg hinein und dann geht es 80 m nach oben in die Burg.

Oben angekommen haben wir erstmal im Burgrestaurant was gegessen, um uns danach gestärkt die Burg anzusehen. Zimmer der alten Jugendherberge und auch das Museum können besichtigt werden. Leider dürfen Hunde nicht mit ins Museum, aber mach kann sich auf der Burg frei mit ihnen bewegen und auch außen herum kann man gut laufen. An einer Seite der Burg befindet sich noch immer eine Jugendherberge, die auch gut besucht zu seinen schien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.