Österreich Urlaub 2019

04.Mai – Ankunft in Österreich

Nach unserem Besuch bei Ayu-Mailo in Holzkirchen/Bayern ging es dann geradewegs nach Neukirchen am Großvenediger/Österreich, ins Naturdorf Oberkühnreit. Dort kamen wir dann am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein an und bezogen unsere geräumige Ferienwohnung.

Der kleine Schwimmteich mit der Sauna
Hier bewohnen wir die untere Etage
Gegen Abend zieht es sich zu.

05.Mai – Es schneit!!!

Über Nacht hat es geschneit und hält sich den gesamten Tag noch weiter dran. Basima und Binou sind begeistert. In anbetracht, dass wir schon mit Sommerreifen unterwegs sind, lassen wir das Auto stehen und erkunden hier die näherer Umgebung.

Der Schwimmteich

06.Mai – Wanderung am Blausee

Heute haben wir uns aufgemacht um am Blausse und hoch in die drüber liegenden Berge zu wandern. Oben liegt noch sehr viel Schnee. Im Tal ist die weiße Pracht wieder verschwunden.

07.Mai – Wandern an den Krimmler Wasserfällen

Wegen dieser Wasserfälle haben wir unseren Urlaub hier geplant, es sind die größten Wasserfälle Europas. Die Krimmler Wasserfälle bestehen aus 3 Etagen. Die untere, mittleren und oberen Wasserfälle. Wir haben unsere Wanderung bei den mittleren Wasserfällen begonnen und sind Bergauf gewandert, den mittleren Teil haben wir komplett geschafft und sind dann weiter hinauf bis zu der Stelle, der oberen Wasserfälle, wo der Weg wegen Lawinengefahr gesperrt war. Es gab viele sehr schöne Ausblicke zu genießen, es ist eine tolle Gegend, aber es geht teilweise schon recht steil bergauf. Wir waren etwas enttäuscht, dass wir nicht weiter hinauf durften, ein bisschen wäre da noch gegangen. So sind wir wieder bergab gewandert und nach dem wir wieder unseren Ausgangspunk erreicht hatten ging es hinunter zu den unteren Wasserfällen, der Anblick war noch imposanter als die mittleren und oberen Wasserfälle.

08.Mai – Gerlos Alpenstraße

Heute haben wir uns die Krimmler Wasserfälle von der gegenüberliegenden Seite angesehen. Bei schönem Wetter konnten wir von der Gerlos Alpenstraße konnten wir an vielen Stellen die wunderschöne Aussicht genießen. Nachher waren wir noch in Zell am See, auch ein sehr schones Städtchen.

09.Mai – Taubenstein

Neben unserem Naturdorf gibt es natürlich auch einen Bach der aus den Bergen kommt. An diesem Bach sind wir heute entlang gewandert, bis wir mal wieder an eine Wegsperre gelangten, die uns den weiteren Aufstieg verwehrte. Also sind wir wieder etwas den Berg hinab um dann seitlich einen kleinen Wandweg zu nutzen, der uns dann auf die Wiesen vom Taubensteinhof führte. Von dort hatten wir einen super Ausblick auf die gegenüber liegenden Berge, von denen auch einer der Großvenediger sein müsste. Hier durfte Basima dann auch endlich mal wieder mit ihrem Ball spielen, was bisher in den Bergen nicht möglich war.

10.Mai – Großglockner-Hochalpenstraße

Seit heute ist die Großglockner-Hochalpenstraße wieder befahrbar. Am Mittwoch hatten die Räumfahrzeuge, die von beiden Seiten des Berges arbeiteten, es geschafft sich in der Mitte zu treffen und so wurde die Straße heute wieder freigegeben, allerdings mit der Einschränkung, dass der Abzweig hoch hinauf zum Großglockner noch nicht geräumt ist und wir deshalb nicht bis zu den Gletschern hinauf konnten. Es gibt auf dem Weg viele atemberaubende Blicke in die Ferne und bis zu 2m Hohe Schneewände.

Am Nachmittag sind wir dann zum Abschluß noch eine große Runde im Tal von Neukirchen gewandert, unterwegs habe wir sogar 2 Alpakas auf einer Weide gesehen. Einen Bach zum hineinsteigen für Basima und Binou gab es auch.

11.Mai – Der letzte Spaziergang

Heute früh haben Basima, Binou und ich den Urlaubsabschluss- Spaziergang rund um das Naturdorf gemacht, nach dem Frühstück starteten wir dann die ca.800 km Heimreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.