Köruntersuchungen

Binou soll am 21.04.2018 in Velbert gekört werden. Im Vorfeld müssen unsere Hund schon einiges erledigen damit man sie dafür anmelden kann. So wurde bei Binou am 19.12.2017 der Backenabstrich für den Gentest auf Digitale Hyperkeratose entnommen. Das Ergebnis haben wir dann schon am 22.12.2017 per Mail herhalten: Binou ist Homozygot gesund. Ihre Nachkommen können also nicht an Hyperkeratose erkranken.
Am 08.01.2018 hatte sie dann einen Termin beim Tierarzt zum röntgen auf ED und HD, das ist keine Pflichtuntersuchung vom Rassezuchtverein, sondern eine für mich wichtige Untersuchung, da wir unserem Sparky „Fennek vom Wiehenhorst“ wegen Gelenkerkrankungen viel zu früh verloren haben. Dabei wurden auch keine Auffälligkeiten gefunden. Bei dieser Gelegenheit haben wir ihr direkt das Blut für die Einlagerung vom RZV abnehmen lassen und schon mal ihre Zähne zählen lassen. Binou hat wie Mama Basima einen Zahn mehr als normal.
Am 30.01.2018 war dann die eigentliche Köruntersuchung. Dabei werden sie gemessen und gewogen, auf Herz und Nieren geprüft. Wer sich genauer informieren möchte, was da alles untersucht wird, kann sich auf der Seite vom Rassezuchtverein das Formblatt zur vet. med. Untersuchung von potentiellen Zuchttieren   ansehen.
Binou ist mit einer Höhe von 44cm eingemessen worden und wog an dem Tag 12 KG. Alle Untersuchungen waren „ohne besonderen Befund“, aus tierärtzlicher Sicht bestehen keine Einwände gegen den Einsatz von Binou in der Zucht.

Fotos vom 10.Dezember 2017:

 

Eine Antwort auf „Köruntersuchungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.