Kloster Ettal

Als letztes Ausflugsziel haben wir uns das Kloster Ettal ausgesucht, wir sind wieder nach dem Frühstück gestartet und als wir ankamen hatten wir einen tollen Blick auf das Kloster, der Parkplatz war auch noch schön leer. Das Kloster ist als großes Quadrat um einen Innenhof gebaut. In die Klosterkirche haben wir Basima natürlich nicht mitgenommen, wir haben uns nacheinander das herrliche Innere angesehen, sind dann mit ihr in den Klosterladen, zur Brauerei und Käserei und weiter rund um die Klostermauern gegangen. Als wir auf der Rückseite des Klosters ankamen, konnte man die Kuppeln im absinkendem Nebeln kaum mehr erkennen. Es war mal wieder gut, dass wir doch recht früh unterwegs waren, für unsere Aussicht und auch die Menschenmenge wurde immer größer.

Am Nachmittag sind wir dann nur noch im Kurpark und den angrenzenden Feldern und Wäldern spazieren gegangen und haben auch schon mal angefangen die Koffer zu packen. Denn morgen nach dem Frühstück heiß das Ziel: Essen, in NRW, ca. 750 Km von Bad Kohlgrub entfernt liegend. An jedem Abend dieser Woche waren wir auswärts Essen und überall ist Basima nur durch ihr unauffälliges, liebes Benehmen „aufgefallen“. Es ist einfach toll mit Kromi zu verreisen. Auch auf den ca. 8 stündigen An-und Abreisen bemerkt man Basima nicht, sie schläft einfach seelenruhig in ihrer Box und kommt nur in den Pausen zum Vorscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.