6.Tag

Bei strahlend schönem Wetter starten wir unsere Fahrt zum Königsee. Wir fahren mit dem Schiff über den See. Basima zieht mal wieder die Blicke und netten Sprüche auf sich und an der Echowand spielt der Kapitän eine Melodie auf der Trompete, bevor er so richtig loslegt, spielt er erst leise in Basimas Richtung, sie verdreht aber nur ganz süß ihr Köpfchen nach links und rechts. Auch als er so richtig anfängt schaut sie ihm einfach fasziniert zu. Die Fahrgäste um uns herum sind begeistert vom Echo und von Basima. Nachdem wir an Sankt Bartholomä angekommen sind, wandern wir in Richtung Eiskapelle. Zuerst ist der Weg gut ausgebaut aber nachher ist es nur noch ein Pfad und um so weiter man geht um so mehr Schnee liegt. Als das 2 Warnschild kommt, machen wir Rast und gehen nicht mehr weiter hinauf, einige mal sind wir schon mit einem Bein im Schnee, bis zu den Oberschenkeln, eingebrochen. Da wir hierfür nicht ausgerüstet sind müssen wir nur einige 100 Meter vor der Eiskapelle aufgeben. Aber auch bis hier hat sich der Aufstieg gelohnt, einfach Wahnsinn, diese Landschaft. Auf dem Rückweg entdecken wir in der gegenüberliegenden Felswand Gämsen. Wie die dort hinkommen und sich dort fortbewegen können ist echt beeindruckend. Die Rückfahrt mit dem Schiff ist wieder ganz locker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.