Eine schöne Überraschung

Heute wollten wir die große Runde durch Überruhr laufen. Wir sind den Wanderweg entlang und durch den kleine Park, am Regenbogenhaus vorbei und ein Stückchen an der Langenbergerstraße zu Drehscheibe und dann zur Ruhr gewandert. Dort sind wir dann in Richtung Ziegengehege weiter und wollten dann über die Mönkhoffstraße und Marie- Juchacz-Straße wieder Richtung nach Hause laufen. Aber dann kam uns doch am Ziegengehege ein Kromi entgegen gelaufen und dann erkannte ich ihn und die dazugehörigen Besitzer. Es war „Aig“Aigner von der Samt-und Seidenstadt mit Claudia und Rainer. Da sie in der Nähe waren wollten sie mit Aig unserer Ziegengehegsrunde laufen, Basima und ich entschlossen uns bei dem kalten aber schöne Wetter noch einen extra Runde zu laufen und wir sind dann gemeinsam die Runde gegangen. Basima und Aig hatten ihren Spaß und wir eine interessante Unterhaltung. Da Basima und ich jetzt schon recht lange unterwegs waren, war Rainer so nett uns vom Ziegengehege nach Hause zu fahren, so dass mein Mann keine Suchanzeige starten musste. Wir hoffen die Drei bald mal wieder zu treffen.

Eine Antwort auf „Eine schöne Überraschung“

  1. Ja, das war eine tolle Überraschung – Aig hat noch als wir zuhause waren, von Basima geschwärmt…. Schön, dass Du noch mit uns gelaufen bist Astrid! Liebe Grüße auf die Ruhrhalbinsel von Aig, Claudia und Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.