Burg Hengebach in Heimbach

Nach dem Frühstück sind wir zur Burg Hengebach gefahren, ich kann euch sagen, die ist riesig und ich wollte überall hinunter schauen, aber meine Leute hatten wieder mal Angst, so dass ich nur am Boden alles abschnüffeln durfte. Nur einmal haben sie mich auf die Burgmauer gelassen, aber nur ganz kurz, für ein Foto, schade!!! Aber am Boden war es auch sehr interessant, ich habe eine tote Maus und eine tote Meise entdeckt. Astrid war nicht begeistert und ich durfte sie mir Beide nicht genauer anschauen, aber zum Trost gab es Leckerchen. Nachdem wir alles erkundet hatten, sind wir dann zurück zum Auto gegangen und Richtung Heimat abgefahren. Am Nachmittag sind wird dann aber noch in meinen geliebten Garten gefahren und das war ein perfekter Abschluß für den Tag.

          

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.