Basima hat in den letzten Tagen viel erlebt. Wir sind in den Garten gefahren und haben dort den Fahrradkorb ausprobiert. Wir haben meine Eltern und meine Cousine besucht. Wir gehen sehr läufig mit ihr raus, damit sie ihre Geschäfte draußen erledigen kann. Sie schläft Nachts durch, in ihrer Kiste. Wir haben öfters Besuch bekommen. Draußen hat sie andere Menschen und Hunde kennen gelernt. Seit Freitag läuft sie draußen, abseits der Staßen, ohne Leine.  Ihr macht es nichts aus, wenn ich kurzzeitig den Raum verlasse. Sie hört recht gut auf ihren Namen, macht Sitz an Bürgersteigkanten. Schläft noch recht viel, ist aber topfit und erfinderisch wenn sie wach ist, spielt auch alleine mit ihren Spielies. Meine Familie unterstütz mich sehr im Umgang mit beiden Hunden. Denn es ist auch nicht immer einfach, da Sparky ja nicht gut laufen kann. Und dann ist ja auch noch Weihnachten. Das ist sehr aufregend, ein Baum in der Wohnung, viel Päckchen, viel Papier und alles riecht nach gutem Essen. Futtern können Sparky und Basima jetzt nebeneinander, machmal muss man noch acht geben, dass Basima nicht zu Sparkys Futternapf abdriftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.